Preisverleihung Fachmarkt Stars 2018

TCG Teaser Fachmarktstars 10 Dt Fachmarkt Immobilienkongress 2018 674x296px 220518

 

Die Preisträger 2018 stehen fest!

Düsseldorf, den 5.11.2018

Im Rahmen der Abendveranstaltung des 10. Deutschen Fachmarkt-Immobilienkongresses wurden gestern die Branchenpreise für vorbildliche Fachmärkte und Fachmarktzentren in den Kategorien Neubau, Refurbishment und Sonderpreis verliehen. Der Fachmarkt Star in der Kategorie Neubau ging an The Crown in Düsseldorf: Jürgen Resch von RKW Architekten nahm den Preis gemeinsam mit Heinz Zurheide, Edeka Zurheide entgegen. Auf zwei Etagen und rund 10.000 m² Verkaufsfläche setzt die Familie Zurheide im The Crown neue Maßstäbe in Sachen Erlebnis & Genuss, Gastronomie & Eigenproduktion. Volker und Petra Kels wurden für den Edeka Kels Markt in der denkmalgeschützten, ehemaligen Ratinger Maschinenfabrik in der Kategorie Refurbishment ausgezeichnet. Den Sonderpreis der Jury erhielten Matthias Pohl und Jürgen Folz für das Konzept der Erlebnismärkte von Kölle Zoo.

Der Bau eines Fachmarktzentrums ist eine interdisziplinäre Aufgabe und bedarf einer für alle Beteiligten gewinnbringenden Zusammenarbeit. Der Branchenpreis würdigt Unternehmen, die in einem gesättigten Einzelhandelsimmobilienmarkt neue Wege gehen. Mit den Fachmarkt Stars haben erfolgreiche Trendsetter wie Projektentwickler, Bestandshalter und Mieter eine Bühne, um ihre innovativen Konzepte zu präsentieren. Kommunen, Investoren, Mieter und Kunden schätzen nachhaltig funktionierende Objekte. Drei solcher herausragenden Projekte werden jährlich im Rahmen des Deutschen Fachmarkt-Immobilienkongresses ausgezeichnet. Mit dem Award würdigt eine mit Spezialisten besetzte Jury Akteure, die das Qualitätsbewusstsein in der Branche steigern.

„Fachmarktzentren, die individualisiert, dem Umfeld angepasst und nicht weiter uniformiert werden, treffen den Zeitgeist. Wird der Supermarkt zum anspruchsvollen Marktplatz und zur erlebnisreichen Begegnungsstätte, erhöht sich die Verweildauer und die Aufenthaltsqualität. Hierdurch kann für die Mieter und die Kunden eine identifikationsstiftende Wirkung erreicht und der stationäre Handel gestärkt werden“, sagt Johannes Blank, Geschäftsführer von Blank Real Estate, Juror und Mit-Initiator des Preises, den die Veranstalter Heuer Dialog und dfv Conference Group zum dritten Mal ausloben.

Nominierte und Preisträger 2018:

Kategorie NEUBAU

  • Nominierte: Ikea in Kaarst und The Crown in Düsseldorf
  • Preisträger: The Crown in Düsseldorf
  • Laudator: Susanne Klaußner, MRICS, GRR Group

Kategorie REFURBISHMENT

  • Nominierte: Edeka Kels in Ratingen, Multzentrum in Weinheim, Rewe Surdanovic/Zeisehallen in Hamburg
  • Preisträger: Edeka Kels in Ratingen
  • Laudator: Dieter Hieber, Hieber’s Frische Center

Sonderpreis:

  • Preisträger: Kölle Zoo
  • Laudator: Andreas Chwallek, Der Handel
 Neubau Jürgen Resch RKW Architekten Heinz Zurheide Edeka Zurheide v.li
Neubau: CROWN in Düsseldorf (v.l.: Jürgen Resch, RKW Archtiekten, Heinz Zurheide, Zurheide)
 
Refurbishment Laudator Dieter Hieber Petra Kels Volker Kels beide Edeka Kels v
Refurbishment: EDEKA Kels Ratingen (v.l. Laudtor Dieter Hieber, Petra & Volker Kels, EDEKA Kels)
 
Sonderpreis Laudator Andreas Chwallek Der Handel Manfred Pohl Jürgen Folz beide Kölle Zoo v

Sonderpreis: Kölle Zoo (v.l. Laudator Andreas Chwallek, Matthias Pohl & Jürgen Folz, Kölle Zoo)

Fotos: Yong Byun / kplus konzept

Die Mitglieder der Jury 2018:

 Blank Johannes web Johannes Blank,
Blank Real Estate 
 Burghardt HahnGruppe

Jörn Burghardt,
Hahn Gruppe

 

Chwallek Andreas web15 Andreas Chwallek,
Der Handel
Michael Garstka web

Michael Garstka,

LIST Develop Commercial GmbH & Co. KG

Hauser Michaela Michaela Hauser,
ATP Architekten Ingenieure
Hieber Dieter Dieter Hieber,
Hieber’s Frische Center
Klaussner Susanne Susanne Klaußner,
GRR Group 
Mueller Sebastian web Sebastian Müller,
GfK
Zuschke web Cornelia Zuschke,
Stadt Düsseldorf
   

 

Über den Deutschen Fachmarktimmobilien-Kongress
Der Deutsche Fachmarktimmobilien-Kongress ist die größte deutschsprachige Plattform für die Immobilienwirtschaft und den fachmarktorientierten Einzelhandel. Bereits das achte Jahr in Folge treffen sich über 200 Teilnehmer, um gemeinsam über die Zukunft des Betriebstyps Fachmarkt zu diskutieren. Entscheider aus dem Einzelhandel treffen hier auf Entwickler, Betreiber, Berater und Investoren.

Über die dfv Conference Group
Die dfv Conference Group entwickelt, organisiert und gestaltet als Veranstaltungstochter der dfv Mediengruppe Kongresse und Konferenzen für verschiedenste Branchen und Themen. Als Beziehungsmanager macht sie aus Medien und Informationen ein Erlebnis, um die professionellen Beziehungen von Menschen zu fördern. Zu den Teilnehmern der Veranstaltungen zählen Vorstandsmitglieder, Geschäftsführer sowie Fach- und Führungskräfte.

Über Heuer Dialog
Als Marktführer für Netzwerke in Form von Veranstaltungen und Business Matching begleitet Heuer Dialog seit über 40 Jahren die Immobilienwirtschaft beim Zugang zu sämtlichen Disziplinen, die sich mit Fragen zur Zukunft von Stadt- und Immobilienwelten auseinandersetzen. Mit innovativen und interdisziplinären Foren für nachhaltige Stadt-, Immobilien- und Gebäudeentwicklung, entstehen gemeinsame Netzwerke mit Kraft, Kreativität und Kapital, die die Zukunft von Städten, Regionen und Unternehmen sichern. Heuer Dialog ist dabei Initiator und Moderator. Im Verbund mit der dfv Mediengruppe mit mehr als 100 Fachtiteln leistet Heuer Dialog einen wesentlichen Beitrag, um die Nutzer von Städten und Gebäuden mit den Initiatoren zusammen zu bringen, immer mit dem Ziel, bessere Wettbewerbsbedingungen für Städte und Unternehmen sowie für die nachfolgenden Generationen zu realisieren.

 

Pressekontakt:
dfv Conference Group
Cornelia Klaas: Telefon +49 69 7595 3037; cornelia.klaas@dfvcg.de

Heuer Dialog
Angela Rüter: Telefon +49 211 4690 518; rueter@heuer-dialog.de

* Der Preis wurde von Robert Siebenhaar (www.7haar.de) aus Frankenhaag entworfen. Der Künstler
  greift in seinem Entwurf auf archaische Symbole zurück um die Intention des Preises zu verdeutlichen:
- Das Haus als Symbol für gelungene, menschenfreundliche Architektur.
- Dem Baum als Zeichen für nachhaltigen und behutsamen Umgang mit den Ressourcen unserer Welt.
- Und letztendlich den vergoldeten Stern als Zeichen unserer Auszeichnung.

Das gewählte Material „rostender Stahl" greift sowohl die Beständigkeit als auch Vergänglichkeit menschlichen Wirkens auf.

Vorschläge einreichen – nomimiert werden – Preisträger sein

Hier verlinkt finden Sie die Impressionen 2017